UNSERE MEDIZINTECHNISCHE AUSSTATTUNG

Zur Planung der Behandlung fertigen wir in unserer Praxis für jeden Patienten eine Computertomographie an. Hierfür wird der speziell für die Strahlentherapie produzierte Computertomograph BRILLIANCE BIG BORE der Fa. Philips eingesetzt. Als 16-Zeilen-Gerät liefert er mit kurzen Scanzeiten gestochen scharfe Bilder. Dank der großen Öffnung von 85 cm können Patienten mit den später bei der eigentlichen Behandlung zum Einsatz kommenden Lagerungshilfen untersucht werden. Hohe Bildqualität und exakte Lagerung sind unverzichtbare Voraussetzungen für eine zielgenaue Strahlentherapie. Der Computertomograph befindet sich am Standort Singen. Patienten aus Friedrichshafen müssen deshalb für die Planungsbildgebung einmalig zu unserer Praxis nach Singen fahren (während die sich über mehrere Wochen erstreckende Bestrahlung durchgehend in Friedrichshafen stattfindet).

Für die Behandlung stehen drei baugleiche und genau aufeinander abgestimmte Linearbeschleuniger SYNERGY der Fa. Elekta zur Verfügung. Zwei dieser Geräte stehen in Singen, eines in Friedrichshafen. Sie produzieren Photonen der Energien 6, 10 und 15 Megavolt (MV) sowie Elektronen der Energien 6, 8, 10, 12 und 15 Megaelektronenvolt (MeV). Die Feldformung erfolgt mittels Multileaf-Kollimatoren (MLC) mit je 40 Leafpaaren. Mit einer integrierten CT-Einheit kann unmittelbar vor der Behandlung nochmals die aktuelle Position des Patienten überprüft und ggf. korrigiert werden (bildgeführte Strahlentherapie, englisch image guided radiotherapy, IGRT).

Weiterhin verfügt unsere Praxis am Standort Singen über die Möglichkeit zur Brachytherapie. Im sog. Afterloading-Verfahren können kleine Strahlenquellen in den Körper eingeführt werden und dort punktgenau ihre Dosis abgeben. Dieses Verfahren kommt z.B. bei Krebserkrankungen der Gebärmutter zum Einsatz.

Wenn Sie das Dokument anklicken, vergrößert es sich! Afterloading-Gerät, Fa. Varian
Afterloading-Gerät, Fa. Varian

LETZTE AKTUALISIERUNG DIESER SEITE

10. Juli 2014